Spannende Roundtable-Diskussion zum Thema „Agiles Performance Management“ auf dem Finanzgipfel 2017

Spannende Roundtable-Diskussion zum Thema „Agiles Performance Management“ auf dem Finanzgipfel 2017-screenpic

Auf dem diesjährigen Finanzgipfel in Frankfurt mit dem Schwerpunkt Digitale Transformation trafen sich am 7. November Führungskräfte und Entscheider aus der DACH-Region, um gemeinsam über die Zukunft der Finanzplanung zu diskutieren.

Neue Strategien im Bereich Finanzplanung wurden vorgestellt und hochkarätige Speaker rundeten das Programm ab. Besonders erwähnenswert war die Eröffnungskeynote von Dr. Jörg Zeuner, Chefvolkswirt der KfW Bankengruppe, zum Thema Wirtschaftliche Perspektiven für Deutschland und Europa 2018. In seinem freien und mitreißenden Vortrag malte Wambach ein unerwartet positives Bild von 2018.

Auch das Impuls-Keynotestatement Zukunft der Finanzpolitik im Euro-Raum von Herrn Prof. Dr. Achim Wambach, Präsident des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung, überzeigte vor allem durch fachliche Stringenz. Im Vordergrund standen hier größtenteils volkswirtschaftliche Aspekte, deren Zusammenhänge Wambach einleuchtend aufzeigte.

 

Roundtable: Agiles Performance Management

Besonderes Highlight für Valsight war natürlich die zusammen mit CTcon geleitete Roundtable-Diskussion. Mit dem bewusst zurückhaltend formulierten Eröffnungsstatement Agiles Performance Management: treiberbasiert, maßnahmenorientiert, digitalisiert? leiteten Khai Tran, Gründer von Valsight und Dr. Rainer Gerdemann, Senior Advisor bei CTcon, die Diskussionsrunde ein. Ansätze wie Werttreibermodelle, Simulationen und top-down Target Setting, die klassische Komponenten des Agilen Performance Managements sind, wurden von allen Seiten beleuchtet und mit verschiedenen industriespezifischen Anforderungen abgeglichen. Trotz unterschiedlicher Ausgangssituation der Teilnehmer herrschte ein allgemeiner Konsens, dass ein Umdenken und neue Ansätze in der Planung unausweichlich sind, um die Unternehmenssteuerung an die aktuellen Herausforderungen der VUCA-Realität anzupassen. Der dafür erforderliche Mindset-Change, der unternehmensintern unabdinglich ist, stellt hierbei jedoch eine nicht zu unterschätzende Aufgabe dar.

Wir danken allen Diskussionsteilnehmern für ihren Input und stehen natürlich auch im Nachgang gerne als Sparringspartner zur Verfügung.

Relevante Beiträge

Neuer Call-to-ActionNeuer Call-to-Action